Storage Spaces Direct (S2D) kostengünstige Konfiguration für kleiner Umgebungen und Niederlassungen von DataON

Auf meinen vielen Vorträgen und Workshops zum Thema S2D gab es zu zwei Punkten besonders häufig Feedback:

  1. Zu hohe Anschaffungskosten für die am Markt verfügbaren zertifizierten Lösungen für S2D
  2. Kompliziertes Management über die Windows Server Boardmittel – Wunsch nach einer erweiterten grafischen Konsole für das Management und Monitoring von S2D

Zum zweiten Punkt muss ich sagen, dass ich die Möglichkeiten für das Management und Monitoring von S2D über die PowerShell sehr gut finde – ich kann allerdings auch den Wunsch nach erweiterten grafischen Konsolen verstehen. Hier wird sich durch Microsoft Project Honolulu und dem „Hyper-Converged Cluster Manager“ einiges in diese Richtung entwickeln (siehe dazu: http://www.manfredhelber.de/microsoft-project-honolulu-browser-based-management-von-windows-server/).

Die Firma DataON stellt allerdings im Rahmen der Microsoft Ignite in Orlando eine Lösung für beide oben genannten Punkte vor. Eine umfangreiche grafische Verwaltungskonsole für S2D bietet DataON bereits seit dem Launch von Windows Server 2016 und S2D an. Diese exklusive Verwaltungskonsole für DataON S2D Systeme hat den Namen MUST (Management Utility Software Tool) und bietet umfangreiche Möglichkeiten für das Management und Monitoring von S2D auf den Systemen von DataON. Typische Problemstellungen wie Alerting, Email-Benachrichtigung, Überwachung der Leistungsparameter usw. lassen sich damit beantworten. Alle Informationen zu MUST von DataON finden Sie unter: http://www.dataonstorage.com/must/ und es lohnt sich auf jeden Fall das Demo-Video zu DataON Must anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=zAyEdtH2MiU hierbei wird die enorme Leistungsfähigkeit von MUST deutlich.

Mit „Kepler-47“ stellt DataON nun auf der Microsoft Inspire ein Lösung vor welche das Thema der Kosten adressiert. Bei DataON Kepler-47 handelt es sich um eine kostenoptimiert Server-Lösung für S2D welche zusätzlich die leitungsfähigen Features von DataON MUST bietet.

Die zwei kompakten Knoten der Kepler-47 Lösung:

Und der Einzelne Knoten im Detail – klar beschriftete Slots für die SSDs/HDDs:

Und das Disk Layout wird entsprechend in der MUST Oberfläche dargestellt:

Die MUST Software könnte z.B. bei Ausfall einer Festplatte eine automatische Benachrichtigung per Mail verschicken. Der Techniker Vor-Ort würde dann über die MUST Oberfläche dargestellt bekommen welche Disk in welchem Slot zu tauschen ist.

Kepler-47 gibt es in zwei Konfigurationen – als hybride Variante mit SSDs und HDDs und als All-Flash Variante mit zwei SSDs für das Caching und SSDs für die Kapazitätsebene:

Die genaue Konfiguration der Systeme können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

(Quelle: http://doc.dataonstorage.com/product/Kepler-47/DataON_Storage_Kepler-47_2_Node_Hyper-Converged_Appliances_for_Windows_Server_2016_Storage_Spaces_Direct.pdf)

Interessant sind die Details zum Thema der Netzwerkkonfiguration. Bei S2D Implementierungen entsteht ein nicht unerheblicher Ost-West-Traffic zwischen den Server-Knoten. Bei traditionellen Implementierungen entstehen deshalb vergleichsweise hohe Kosten für die Netzwerkkonfiguration. DataON setz bei Kepler-47 auf zwei Thunderbolt 3 Schnittstellen welche bis zu 40 GBit Bandbreite bieten:

Zu beachten ist die Korrekte Lizenzierung der Lösung. Sie benötigen je Knoten eine Windows Server 2016 Datacenter Basislizenz mit 16 Kernen. Hier haben Sie mit der deutschen OEM Lizenz des Windows Server 2016 Datacenter die Möglichkeit eine Lizenzform zu nutzen welche eine kostenoptimierte Lizenzierung ermöglicht. Dabei können alle Formen der OEM Lizenz eingesetzt werden COEM (System Builder) und auch ROK (Reseller Option Kit).

Wenn die Kepler-47 Lösung für Ihr geplantes Projekt nicht leistungsfähig genug ist bietet DataON natürlich auch größere und weitere skalierbare Konfigurationen für S2D an:
http://www.dataonstorage.com/products-solutions/s2d-ready-node/

Die DataON Lösungen werden für den deutschen Markt durch den niederländischen Distributor XCES vertrieben (www.xces.nl).
Sollten Sie sich für eine entsprechende Lösung von DataON entscheiden sprechen Sie XCES darauf an, dass Sie ihre deutschen OEM Lizenzen nutzen möchten.

2017-09-26T13:44:52+00:0026. September 2017|Kategorien: Allgemein|

Über den Autor:

Ich bin freiberuflicher Trainer und IT-Berater. Als Microsoft Certified Trainer und Microsoft Senior PreSales Consultant liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit auf Client- und Serverbetriebssystemen aus dem Hause Microsoft. In dieser Eigenschaft arbeite ich für Microsoft selbst, aber auch für andere Unternehmen wie beispielsweise Fujitsu oder Lenovo sowie viele namhafte Microsoft Partnerunternehmen.