Exchange Server 2016 verfügbar

Seit 1. Oktober 2016 ist der Microsoft Exchange Server 2016 in der finalen Version verfügbar. Exchange 2016 bringt viele der Funktionen die Office 365 Benutzer bereits kennen in das Kundeneigene Rechenzentrum. Eines der vielen Highlight Features ist sicher die Möglichkeit Anhänge automatisiert über SharePoint 2016 bzw. OneDrive for Business bereit zu stellen. Eine ausführliche Beschreibung der Neuerungen in Exchange 2016 finden Sie auf der Seite des Exchange Team Blog:

http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2015/10/01/exchange-server-2016-forged-in-the-cloud-now-available-on-premises.aspx

Aus Sicht des Windows Server Betriebssystems sind die Anforderungen Seitens Exchange 2016 interessant. Eine Auflistung der Exchange 2016 Anforderungen finden Sie unter:

https://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996719(v=exchg.160).aspx

Bitte beachten Sie: als Serverbetriebssystem für Exchange 2016 wird Windows Server 2012 R2 oder Windows Server 2012 benötigt – ältere Windows Server Betriebssysteme werden nicht unterstützt.

Informationen zur Konfiguration von Windows Server 2012 R2 für den Betrieb von Exchange 2016 finden Sie unter:

https://technet.microsoft.com/de-de/library/bb691354(v=exchg.160).aspx

Mit der Einführung von Exchange 2016 stellt sich auch die Frage nach den unterstützten Outlook Versionen. Exchange 2016 unterstützen die folgenden Versionen von Outlook:

•Outlook 2016
•Outlook 2013
•Outlook 2010 mit KB2965295
•Outlook für Mac 2016
•Outlook für Mac für Office 365
•Outlook für Mac 2011

Ältere Outlook Versionen werden nicht unterstützt. Diese sind auch die Versionen von Outlook die für Exchange online / Office 365 unterstützt werden.

Den Download für Exchange 2016 finden Sie unter folgendem Link:

http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=49161

2017-06-04T12:06:28+00:003. Oktober 2015|Kategorien: Exchange 2016, Exchange Server, Windows Server, Windows Server 2012 R2|

Über den Autor:

Ich bin freiberuflicher Trainer und IT-Berater. Als Microsoft Certified Trainer und Microsoft Senior PreSales Consultant liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit auf Client- und Serverbetriebssystemen aus dem Hause Microsoft. In dieser Eigenschaft arbeite ich für Microsoft selbst, aber auch für andere Unternehmen wie beispielsweise Fujitsu oder Lenovo sowie viele namhafte Microsoft Partnerunternehmen.